ok, ok…

wo soll ich anfangen?! das ist wohl immer das problem wenn man so unpfleglich mit seinem blog umgeht… aber ich musste letzte tage ja bei nerdcore (ein wirklich, in unterhaltsamem sinne, zeitraubender blog) lesen dass in zeiten von twitter, myspace live gedönse und ständiger, pausenloser internetpräsens „tagebuch-blogs“ total überholt sind… hm… vielleicht sollte ich mir darüber mal gedanken machen?! für´n anfang würde ich dann erst mal nur den namen ändern, für´n tagebuch reichts ja sowieso hinten und vor´n nicht… aber wir wollen erst mal weiter den schein waren, also : die letzte woche war ich echt fleißig und hab nach der arbeit meist noch in einer wolke aus aerosol gestanden und leinwände gemacht, über meine alten motive bin ich immer noch nicht hinaus gekommen, was zum teil aber auch an dem kleinen problem mit meinem drucker liegen könnte, den ich letzte woche wohl geschrottet hab. so wirklich reibungslos wäre das ganze ja auch nur halb so spannend… blabla, weiter im text: ich hab das zweite wochenende in folge wirklich ruhig verlebt, ok, ok… freitag war ich wohl doch ganz gut betrunken, aber dafür auch schon um halb 4 auf dem weg nach hause…
stickr on flickr
die meiste zeit verbringe ich gerade wirklich bei der arbeit oder in meinen 4 wänden eingeschlossen mit der kanne in der hand, da ist es gerade recht gekommen einen dicken batzen der „guten poststicker“ in die finger bekommen zu haben und nebenbei mal wieder n paar sticker zu machen um vor´m schlafen gehn noch mal ne kleine runde um den block zu drehen… ich muss echt mal wieder raus !!!

busy busy…

just finished...nach einer nicht ganz stressfreien woche hatte ich mir vorgenommen dieses wochenende mal ruhiger zu machen und n paar „neue“ schablonen zu schneiden… und es ist mir wahrlich gelungen. no sex, no drugs, no rock&roll… gestern hab ich den halben tag im „ü-raum“ verbracht und fleißig stencils an die wände gebracht, so langsam kommen wir einem grundkonzept näher und es fallen mir immer neue kleinigkeiten ein die ich gern integrieren möchte… aber zum jetzigen stand der dinge sah ich mich noch nicht in der lage ein foto zu machen was meinen künstlerischen ansprüchen genügen würde, daher müsst ihr euch noch ein bißchen gedulden. denn momentan konzentriere ich mich wirklich erst mal auf das „we are friends“ ding… heute hab ich erst mal ausprobiert wie weit ich die streifen stencils verkleinern kann, und bei dieser sind die streifen jetzt schmaler als 3mm… da hat das cutten wirklich was meditatives. aber es geht doch besser als erwartet und ihr könnt euch daher auch endlich mal wieder auf neue motive freun… mal sehen wen ich noch so in meine „stars in stripes“ reihe integrieren kann… auf jeden fall bin ich hoch motiviert und hab bock n paar nette dinger raus zu hau´n …

„we are friends“

und endlich ist es soweit, mein lover outed sich und wir
feiern das gemeinsam im ramen der wundervollen
„w-a-f“ reihe in der banditen bar in essen… ich hab vor
vielleicht sogar ein-zwei bilder auszustellen, werde aber
wohl die meißte zeit des abends an der theke verweilen
und mich dem schaumwein zuwenden…
squeeze marker also streicht euch schon
mal den 13.02 rot an, und
solltet ihr gerade keinen
passenden stift zur hand
haben macht euch keine
sorgen, ich werde bestimmt
noch das ein oder andere
mal von den
vorbereitungen berichten…

ansonsten führe ich gerade
ein sehr turbolentes leben,
was sich aber meißt auf die
zeiten von 07.15-18.00 uhr
beschränkt… soweit an
dieser stelle mal wieder von
meinem heimischen schreibtisch, ich muss jetzt noch
n bißchen kreativ sein…

der heilige abend…

an evening with daisy-lu…ist überstanden… und es war ne lange nacht, mit allen höhen und tiefen… viele alte freunde wieder getroffen und einzelne besondere menschen wahnsinnig vermisst, gerockt ohne ende und mich über die schlechte musik geärgert, weinig getrunken und trotzdem über 120€ auf den kopf gehau´n und und und… wenn der tag danach nicht wäre, wäre es durchaus ein gelungener abend gewesen… aber zum glück habe ich besuch aus amsterdam bekommen und wir waren gute 6 stunden mit cutten, malen, rauchen und quatschen beschäftigt, und das in unglaublich gemütlicher atmosphäre… dazu n liter cola und ne tüte erdnussflips und der kreislauf spielt auch weiter mit. und das ergebniss kann sich für ihre zweite leinwand auf jeden fall wirklich sehen lassen, ich erwarte da jetzt großes für die zukunft !!! alles in allem war es ein schönes weihnachten muss ich zugeben, auch wenn ich dem ganzen ja auch immer kritisch gegenüber steh´ war es ein schönes fest, ne nette party und ein entspanntes runterkommen… und jetzt gehts ab zu meiner family, die reste vom weihnachtsessen verschlingen und noch mal durch die geschenke stöbern. sonntagsstimmung…

canvas…

once more
multilayer stencil on canvas 50×70cm *sold*

daumenkino zum selberbasteln...
evtl. n geschenk, vielleicht ne entschuldigung für jemanden,
oder für himbaer´s charity auktion in würzburg… „we´ll see“